Chargenwaagen

Chargenwaagen mit Schnellaustragsschieber oder Austragsförderer eignen sich zum schnellen und präzisen Wiegen großer Mengen von Komponenten und Trägersubstanzen in Pulver- oder Granulatform. Wird die Chargenwaage mit einem sich darunter befindlichen Austragsbunker kombiniert, kann sich die Verarbeitungszeit erheblich verkürzen, denn die nächste Charge kann sofort nach Leerung der Waage über den Schnellaustragsschieber eindosiert werden. Eine Dosieranlage befindet sich in der Regel unterhalb mehrerer Silozellen. Die Komponenten werden nacheinander z. B. mit Zuführschnecken, Gitterschiebern oder rotierenden Austragsgeräten in die Waage eindosiert.

 

 

 

Die Wiegekapazität dieser Art von Dosierwaage beträgt zwischen 500 und 6000 kg. Je nach Länge der Waage werden aus Gewichtsgründen vier oder mehr Wiegezellen verwendet. Die Dosieranlage kann als kompakter Wiegebhälter mit Austragsschieber oder in Langform (bis zu 25 m) mit Austragsförderern konzipiert werden.